fritz hauser bio daten cd presse projekte   werke fotos kontakt archiv links home
 
 
 

Sie klingen gut, die Valser Steine

Fritz Hauser, unermüdlicher Klangforscher und selbst ernannter Purist, hat am Freitag zur Dämmerstunde nach Vals zur Vernissage <sounding stones> geladen. Hauser ist nicht einer, der Gestriges nicht mehr gelten lässt oder gar verleugnet. Er ist bloss aeusserst kritisch und fähig, Kritik wahrzunehmen. Hausers Interesse an Unbekanntem, dem Ausloten von Möglichkeiten paart sich mit Selbstkritik; Dinge, die ihn dahin bringen, wo er am Freitagabend in Vals stand.

Klangsteine auf CD

Welchem Badbesucher in der Felsentherme in Vals ist es nicht auch schon so ergangen, dass er auf den Sound der Klangsteine gestossen ist, sich als Labsal für Geist und Seele davon faszinieren liess?Unter dem Eindruck dieses Klangerlebnisses an der Kasse infolge fehlender Konserve dazu betrübt zur Kenntnis nehmen musste, dass dieses Erlebnis wohl auf den Badebesuch beschränkt bleiben werde.

Sich dieser Tatsache bewusst, versuchte Hauser schon seit Jahren eine Lösung zu finden. Für ihn stand fest, ein Produkt schaffen zu wollen, welches der Klanginstallation im Bad auch entspricht. Die Installation beruht auf Einzelaufnahmen auf vier CD-Geräten, welche nach dem Zufallsmodus abgespielt werden.

Die Mühe hat sich gelohnt. Fritz Hauser hat ein Produkt gefertigt, das der Klanginstallation des Bades und seinen Vorstellungen gleichkommt. Aus Stein ist das Bad - aus Stein ist Hausers Instrumentarium. Es sind diese seine unter dem gestrengen Auge des Bildhauers Arthur Schneiter geschliffenen Klangsteine.

Klangsteinskulpturen stellt der in Thurgau wohnhafte Künstler Arthur Schneiter her. Sein Wirken wird in der DRS-2- Hörsendung <Steinschlag> nachhaltig dokumentiert.

Die Geschichte der nun vorliegenden CD ist lang. Fritz Hauser setzte sie den Vernissagebesuchern in gekürzter Form vor. Ausführlicher wurde er bei den Kostproben auf seinen Klangsteinen: eine faszinierende Mixtur aus technischem Koennen und künstlerischer Vielfalt.

Doch was ist eine CD ohne Cover und Booklet? Hier wurde die Quadratur des Kreises gefunden: Kein Geringerer als der Churer Fotograf, walserischer Herkunft und in Zürich wohnhaft, Hans Danuser lieferte die neunteilige Fotoserie seiner Felsentherme-Aufnahmen. Die Originale waren anlässlich der Vernissage bodeneben ausgelegt, womit sich der Betrachter im wahrsten Sinne des Wortes vor Danuser Werken zu verbeugen hatte.

Booklet und CD bilden zusammen ein Kunstobjekt. Das Booklet nennt die Mitwirkenden, unter anderen Bildhauer Arthur Schneiter, Architekt Peter Zumthor, Texter Peter Schmid und Designer Christian Lichtenberg.

Bündner Tagblatt. Domenic Buchli. 27.12.2001

mailto:info@fritzhauser.ch
back top of page for