JUROR IN GENF

Ein kleines Logbuch: Bin soeben in Genf eingetroffen, nach wunderbarer Zugfahrt durch die leuchtende Romandie. Hotel supertoll! Heute Abend das Treffen mit den anderen Juroren und der Direktion des Concours. Da wird man Näheres erfahren über das WieWoWasWann. Und morgen geht es gleich los! Ich freue mich auf diese Begegnung mit all den jungen Virtuos*innen und bin gespannt, ob ich Neues und Spannendes aus der Welt der Perkussion kennen lerne. Keep you posted! Details

Über diesen Youtube Kanal kann man die Vorträge verfolgen:

Die 1 .Runde beim Concours de Percussion in Genf ist vorbei. Durchwegs tolles Niveau! Aber nach insgesamt 17 x Rebonds A und B und vielen, vielen anderen Klängen musste die Jury das Feld reduzieren. 15 der Spieler*innen haben wir für die 2. Runde selektioniert. Wir sind gespannt, wie es weiter geht. Eine für alle obligate Uraufführung hören (Michael Jarrell’s Entlehnungen) werden wir hören und einige andere Stücke, die sich die Teilnehmenden selber aussuchen konnten. Die Konzerte gibt es live hier in Genf und auch über’s Netz!

Gestern Abend ging die 2. Runde des Concours de Genève zu Ende und die Jury hat 6 Kandidat*innen für die Halbfinals selektioniert. Wiederum keine einfachen Entscheidungen. Der Wettbewerb ist nach wie vor spannend und vielfältig, das Niveau sehr hoch. Die Stimmung In der Jury ist offen und herzlich (siehe Foto), und wir werden von der Organisation wunderbar betreut. Am Montag steht der nächste lange Tag an: 6 Kandidat*innen, sechs Stunden Schlagzeugmusik! Solostücke, aber auch Kammermusik (mit Elektronik) – wir sind gespannt!

Jury

Die Finalist*innen stehen fest! Die Halbfinals waren herausfordernd und spannend. 4 Männer und 2 Frauen spielten je eine gute halbe Stunde nicht nur ein Pflichtstück (mit Bassklarinette und Elektronik), sondern auch weitere Kompositionen für Marimba, Vibraphon oder Multiperkussion. Die Jury war sich einig und hat die beiden Damen und einen Herrn in den Final befördert. Noch 1 Runde bis die Korken fliegen! (Siehe Foto!)

Über den Youtube Kanal kann man den Wettbewerb verfolgen:

Gestern um 22.45h war die Entscheidung gefallen: Die Koreanerin Hyeji Bak gewinnt den Concours de Genève, Marianna Bednarska erhält den 2. Preis, Till Lingenberg den 3. Preis!

Percussion Final 2019 (1) – Hyeji Bak, 1st Prize

Es war ein Marathonlauf über 2 Wochen. Die Jury evaluierte zu Beginn 30 Kandidat*innen, in der 2. Runde waren es noch 15, im Halbfinal 6, im Final dann 3. Wir hörten viele ‘Klassiker’ der Schlagzeugliteratur, dazu viele neue Klänge, Uraufführungen, elektronische Musik, improvisierte Teile etc.etc.

Es war eine Freude und Ehre, in dieser kompetenten und ausschliesslich auf Musik fokussierten Jury unter dem Präsident Philippe Spiesser sitzen zu dürfen. Den jungen, begabten und neugierigen Schlagzeuger*innen wünsche ich alles Gute auf dem weiteren Weg!

Hier die Portraits der GewinnerInnen:

Posted in