POINT LINE AREA

FRITZ HAUSER, 64 SCHLAGZEUGER:INNEN

PRÄZISE, KLEINTEILIGE KLANGERFORSCHUNG, KOMPLEX ÜBERLAGERTE RHYTHMEN UND DYNAMISCHE KONTRASTE.

ÜBER DAS KONZERT

64 Schlagzeuger:innen bringen die monumentale Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg-Nord zum Tönen. Die Aufstellung erinnert an ein voll besetztes Schachbrett: Abstandsregeln dienen hier als optisches Strukturelement. Die Spieler:innen erhalten in der Raum-Klang-Komposition eine individuelle Sichtbarkeit und lösen sich gleichzeitig in einem Soundmosaik von 400 m² auf.

Jede:r Perkussionist:in hat die gleiche Grundausstattung zur Verfügung: eine kleine Trommel, ein Becken, Woodblocks, eine Klangschale, ein Tamtam und eine Vogelstimme. Aufgrund der unterschiedlichen Materialien und Bauweisen dieses Instrumentariums entsteht ein heterogener Gesamtklang, der sich durch die Erkundung experimenteller Spielweisen, Gruppenformationen und solistischen Passagen im Verlauf von ca. 70 Minuten verdichtet.

Präzise, kleinteilige Klangerforschung, komplex überlagerte Rhythmen und dynamische Kontraste werden dramaturgisch entwickelt und atmosphärisch geformt. Fritz Hauser koloriert ein Klangmeer, wo einst Hochofenwind produziert wurde.

  • Konzept, Komposition und Künstlerische Leitung Fritz Hauser
    Künstlerische Beratung Beatrice Goetz
    Dramaturgie Johanna Danhauser
    Künstlerische Produktionsleitung RT Sandra Wissmann
    Mit 64 Schlagzeuger:innen

Hier das gesamte Programm als PDF:

Posted in