PROGRAMMÄNDERUNG/ DIFFERENT BEAT 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, 

Sie haben eine Reservation für das Konzert vom 11.1.2020 im H95 – Viviane Chassot im Duo mit Fritz Hauser -, getätigt. Oder Sie haben sogar einen Festivalpass für die ganze Reihe DIFFERENT BEAT gebucht? Das freut uns! 

Wir müssen Ihnen heute leider mitteilen, dass Viviane Chassot das Konzert am 11.1. wegen Krankheit nicht spielen kann. Wir bedauern das sehr und wünschen der Kollegin schnelle und gute Besserung. 

Es ist uns gelungen, die Harfenistin Estelle Costanzo für einen Auftritt mit Fritz Hauser zu gewinnen! Darüber freuen wir uns sehr und hoffen, dass Sie Ihre Reservation für den 11.1. halten wollen. Ansonsten sind wir froh, wenn Sie uns über eine Absage informieren, damit wir über die Plätze verfügen können. 

Die Harfenistin Estelle Costanzo wurde 1985 in Italien geboren. Sie studierte Harfe bei Gabriella Bosio in Torino, Chantal Mathieu in Lausanne, Sarah O’Brien in Basel und Frédérique Cambreling in Paris und war Stipendiatin der Stiftungen Cassa di Risparmio di Torino, Nicati-de Luze und Irène Dénéréaz von Lausanne. An der Hochschule für Musik in Basel hat sie ein Master in Musikpädagogik und ein Master spezialisiert in zeitgenössischer Musik, unter der Leitung von M. Weiss, J. Henneberger und M. Svoboda, abgeschlossen. Am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris absolvierte sie ein Diplôme d’Artiste Interprète spezialisiert in zeitgenössischer Musik. 2013 war sie Mitglied der Lucerne Festival Academy unter der Leitung von Pierre Boulez. 2012 gewann Estelle den einzigen verliehenen Preis des Internationalen Harfenwettbewerbes « Valentino Bucchi – die Harfe im 20. und 21. Jahrhundert » in Rom und 2015 den 2. Preis des renommierten « Concours Nicati » für Interpretation zeitgenössischer Musik in Bern. Seit Jahren widmet sie sich intensiv der zeitgenössischen Musik … 

Weitere Informationen unter: www.estellecostanzo.com 


Posted in