SPETTRO IN LISSABON

Anderthalb Tage in Lissabon mit dem Ziel, die Solo-Aufnahmen von letztem Sommer in Zaragoza zu mischen. Santi Barguno und Hugo Guimaraes von NEU Records machen sich an die Arbeit und zaubern in ihrem 3D-Studio die unglaublichsten Dinge hervor. Die Abbildung in den Lautsprechern entspricht 1:1 dem Raumgefühl des Konzertsaals in Zaragoza!

Am ersten Tag ordnen wir die einzelnen Teile an, machen die Schnitte und fügen die Stücke zu einem Ganzen. Drei grosse Blöcke habe ich aufgenommen: SPETTRO, das neue Solo, SHONG das Solostück für Kleine Trommel und eine Reihe von Improvisationen. Noch denken wir daran, eine CD zu produzieren, wohlwissend, dass der CD-Markt eigentlich nicht mehr existiert. Aber vielleicht in Kombination mit einem informativen Booklet, einem Video und das Ganze in limitierter Auflage könnte das vielleicht doch noch klappen. Mal kucken. 

Wir haben keine Eile, die richtige Gelegenheit können wir abwarten. Abends dann ein Spaziergang durch das nächtliche Lissabon. Viele Menschen, viele Autos und viel Krach für meine übermüdeten Ohren. Aber auch schöne Momente!

Vigorosa und Poderosa, die beiden Hafenkräne, lassen grüssen Und der Tejo, der ein bisschen aussieht wie das Meer, aber keines ist. Und die beiden Pfosten unten am Rande der Altstadt. 


Posted in